SIE SIND IN: Skip Navigation Links > Home page > Nachhaltigkeit und Wasser > Wohlbefinden > Jedem sein Wasser

Jedem sein Wasser

Sportler
Für Amateur- wie auch Profisportler ist es wichtig, ein an Mineralstoffen reiches Wasser zu wählen: Kalzium, Natrium, Kalium, Magnesium und Chlorid helfen in der Tat, durch Schwitzen verloren gegangene Elektrolyten zu ersetzen. Dank eines an Kalzium und Magnesium reichen Wassers wird die körperliche und geistige Frische wiederhergestellt, während ein viel Hydrogencarbonat enthaltendes Wasser überschüssige Milchsäure abbaut.

Bluthochdruck
Für die an Bluthochdruck leidenden Personen empfiehlt sich ein Wasser mit geringem Mineralsalzgehalt, harntreibenden Eigenschaften und in der Lage, überschüssiges Natrium abzubauen, um dem Anstieg des Blutdrucks und der Herzermüdung entgegenzuwirken.

Verdauungsprobleme
Bei dieser Störung ist ein an Hydrogencarbonat reiches Wasser angezeigt. Letzteres stimuliert die Wirkung der Verdauungsenzyme und senkt den Säurespiegel.

Nierensteine
In der Regel bevorzugt man sehr gering oder gering mineralisierte Wässer mit folgerichtiger Schlackenbeseitigung. Neuere Studien haben jedoch gezeigt, dass auch an Calcium und Hydrogencarbonat reiche Wässer wirksam zur Problembeseitigung beitragen.

Calciummangel
Es empfiehlt sich ein an bioverfügbarem Kalzium reiches Wasser. Der Organismus nimmt es auf, ohne es abzubauen.



Je nach Alter empfohlenes Mineralwasser

Kinder: Ein an Kalzium und  Magnesium reiches Medium-Mineralwasser. Die von Universitäten/Krankenhäusern durchgeführten Studien bezüglich der Unverfälschtheit der natürlichen Mineralwässer Sorgente Monte Cimone, Sorgente Flaminia und  Fonte Lieta zeigten, dass die ersten beiden Mineralwässer für die Säuglingsernährung bzw. für die Zubereitung von Säuglingsnahrung geeignet sind. Untersuchungen des gering mineralisierten Mineralwassers Fonte Lieta  belegten, dass letzteres bei die Zubereitung von Säuglingsnahrung Anwendung finden kann. 

Jugendliche: Ein hydrogencarbonat-, calcium- und magnesiumhaltiges Medium-Mineralwasser.

Erwachsene: Gering mineralisiertes oder Medium-Mineralwasser in Abhängigkeit des Lebensstils.

Schwangere oder stillende Frauen: Calciumhaltiges Wasser.

Frauen in den Wechseljahren: Calciumhaltiges Wasser (Osteoporose-Vorbeugung).

Erwachsene über 50 Jahre: Calciumhaltiges Wasser (Osteoporose-Vorbeugung).

Ältere Menschen: Calcium-, sulfat- und magnesiumhaltiges Wasser. Häufiges Trinken ist angesagt.

Im Zweifelsfall fragen Sie immer Ihren Arzt.



Gebrauchsanweisung
Eine nicht korrekte Aufbewahrung kann die Eigenschaften des natürlichen Mineralwassers negativ beeinflussen.

Wir empfehlen dem Verbraucher, die nachfolgend angeführten Maßnahmen zu befolgen:
  • Die Mineralwasserflaschen kühl und trocken lagern. Vor Licht, direkter Sonneneinstrahlung und Hitze schützen.
  • Die Flaschen nach erfolgtem Gebrauch gut verschließen. Die Intaktheit der ursprünglichen Eigenschaften von natürlichem Mineralwasser ist somit gewährleistet.
  • Die Verwendung von Eis vermeiden. Letzteres  verändert einerseits den Geschmack, andererseits verunreinigt es die ursprüngliche Reinheit.
  • Das natürliche Mineralwasser aus hygienischen sowie geschmacklichen Gründen nie in andere  Krüge oder Kannen umgießen.
  • Die leeren Behälter nie mit anderen Flüssigkeiten befüllen. Die versehentliche Einnahme dieser Produkte kann gefährlich sein, besonders wenn sie im Zugriffsbereich von Kindern oder anderen Personen (Kantinen, Küchen usw.) liegen.
Nach Gebrauch einer Mineralwasserflasche das Volumen des Kunststoffbehälters durch Quetschen auf ein Minimum reduzieren. Den Verschluss erneut aufschrauben und in der entsprechenden Wertstofftonne entsorgen.